Südseeinseln oder ??

Wir treffen Vorbereitungen für unsere bislang längste Etappe von ca. 2300 Nautikel Miles zur Osterinsel und nach Pitcairn. Wir wollen wenn es irgendwie möglich ist unsere Fahrräder auf die Insel bekommen und um die Steinmändchen Radeln 😀😀 und auf den Spuren der “Meuterei auf der Baunty” wandeln. Unsere Freunde Wim und Elisabeth sind schon voraus und versorgen uns mit Informationen über Ankerplätze und vieles mehr. Die beiden haben dort furchtbar schlechtes Wetter und Stürme erlebt und waren dann froh, als es bei ihnen weiter ging. Aber bis wir dort angekommen ist das Wetter bestimmt gut und wir können an Land 👍gehen .

Doch dann holten auch uns die Folgen des Corona Virus ein, denn plötzlich schlossen sämtliche Staaten und Inseln ihre Grenzen🤔🤔. Was für uns bedeutet, daß wir nicht an Land gehen können 😥😥 also was machen wir jetzt??? Gut dass wir auf unserem Garmin Inreach (das ist ein GPS Gerät, auf dem wir auch im “nirgendwo” Nachrichten empfangen und senden können, das unsere Position angezeigt und wo uns unsere Wetter Melder Wetterberichte und Informationen zukommen lassen können ) auf unbegrenzte Menge an SMS gestellt haben. Denn jetzt müssen wir irgend ein Stück Erde finden dass uns erlaubt, an Land zu gehen 🙏.. Max, Neills Sohn hat sich gleich mit den verschiedenen Botschaften in Verbindung gesetzt und jetzt haben wir ein neues Ziel in Aussicht 😀😀 Wir segeln zu den Marquesas, was zu Französisch-Polynesien gehört und nur noch schlappe 1000 Nm weiter ist als zur Osterinsel. Nach unseren bisherigen Informationen haben wir dort eine Quarantäne Zeit von 14 Tagen, aber dann dürfen wir an Land. Gut dass wir noch ca. 3000 Nm vor uns haben und somit noch ganz viel Zeit 😁😁 denn mangels Wind haben wir schon für die ersten 600 Nm fast zwei Wochen gebraucht 🤭🙈 aber jetzt haben wir die Traid Winde erreicht und kommen gut voran 👍

Wing on Wing Segeln

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *