Quito als Tourist

Wir sind in Quito,  der höchstgelegene Hauptstadt der Welt und natürlich stand auch der Stadtbummel und Sightseeing auf unserem Programm. 😀

Wir fuhren mit dem Taxi zur Basilika del Noto National, besichtigten sie von innen und erstiegen den 115 Meter hohen Turm um einen genialen Blick über die gesamte Stadt zu bekommen😥😥.

Basilica del Voto National
Und hier von innen

Diese Stadt ist einfach riesig und die bunten Häuser an den gegenüberliegenden Talwänden sehen aus wie angeklebt.  Weiter ging es über den Plaza Grande, die Basilika de Quito und von weitem konnten wir schon den El Panecillo, einem 3035 Meter hohen Hügel in der Hauptstadt sehen. 

Um ehrlich zu sein, sahen wir als erstes eine ewig lange und steile Treppe. Neill fragte mich ganz beiläufig,  da willst du doch bestimmt nicht hin oder? 🤔 aber er wusste die Antwort schon vorher und wir machten uns auf zu den 945 Stufen  – ihr wisst doch Treppensteigen macht einen knackigen Hintern 😂😂 – zur Jungfrau Maria von El Panecillo. Von hier aus liegt dir die Stadt zu Füßen und die Menschen auf den Straßen sehen aus wie Ameisen. 

Am Nachmittag trafen wir uns noch mit Jan, dem Chef von Riding Dutchman und genossen Erzählungen über sein spannendes, erlebnisreiches und kunterbuntes Leben. 😊😊

Wir haben ihm von unseren weiteren Segelplänen erzählt Osterinseln, Pitcairn, Gambier dann Neuseeland und wir konnten das Leuchten in seinen Augen sehen denn diesen Traum träumt auch er immer noch. 🤗🤗

Auch hier in Quito haben wir wieder neue liebenswerte, wertvolle und mega freundliche Menschen getroffen. 😘😘

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *