Weihnachten 2019

Wo wir dieses Jahr an Weihnachten sein werden 🤔🤔 keine Ahnung das einzige was sicher war, dass wir irgendwo im Pazifik feiern werden. Wir fanden einen super schönen Ankerplatz an der Insel Espirito Santo ohne Swell und nur mit einem Nachbarboot Antje, ein deutsches Paar, dass wir bereits von den San Blas Inseln kannten. Doch wir wollten unbedingt noch frisches Obst und Gemüse für die Feiertage und darum fuhren (ja leider nicht segeln, da es zur Zeit fast gar keinen Wind gibt) wir zur Insel Canas. Und zu unserer Freude fanden sich auch unsere schwedischen Freunde Elisabeth und Wim ein😀😀; dieser Ankerplatz hier ist laut Segelführer der am besten geschützteste in ganz Las Perlas. Wir fuhren mit dem Dinghy zur Insel Canas zum schoppen; im Dorf dass unglaublich sauber und freundlich angelegt ist, erstanden wir Eier, Zwiebel sowie Papaya, Limetten, Pampelmusen und Bananen – alles direkt vom Baum, denn wir warteten, bis der Mann vom Laden mit seiner Machete ausrückte und mit dem Obst zu uns zurück kam🌴🌴. Eigentlich wollten wir noch Kartoffeln doch es gab keine, da zeigte uns der geschäftige Ladenbesitzer Jam – es sieht aus wie ein braunes Stück Holz oder eine Wurzel und wir hatten keine Ahnung wie es schmeckt, doch wir haben es mitgenommen, probiert und festgestellt, dass es schmeckt;👍 wenn ihr mich jetzt fragt nach was Mmmm,?? schwierig zu beschreiben, von der Konsestens wie Kartoffeln aber ein anderer Geschmack und der Saft ist klebrig🙄. Von den Limetten hat er gleich einen ganzen Eimer geholt und Elisabeth und ich teilten uns die Früchte – aber ganz ehrlich was macht man mit ca. 30 Limetten?🤭🤭🤭 Caipirinha aber ohne Eis? Wir haben einfach einen neuen Drink kreirt: zuerst braunen Zucker mit heißem Wasser aufgelöst, dann Limettensaft und -fruchtfleisch dazu, daß alles mit weißen Rum aufgießen (ein bissl Wasser, wem es sonst zu stark ist) und fertig ist der Canasitas – ich kann euch sagen der schmeckt, doch weil er so herrlich erfrischend und süffig ist, sollte man sich von den Folgen in Acht nehmen. 🙃🙃🙈🙈

Für den heiligen Abend wollten wir zusammen mit “Bengt” den nahe gelegenen Fluß erkunden, denn hier soll es auch einen Wasserfall geben und vielleicht sogar Krokodile🤭😲😲. Gegen Mittag trafen wir uns zu unserem Abenteuer mit anschließendem Picknick, Schokoladenbrownies und Kaffee😀😀. Als wir erfolgreich den Wasserfall erreichten, plantschten wir im kühlen Frischwasser und das anschließende Picknick auf einer Steinplatte im Fluß genossen wir ebenfalls in vollen Zügen. Zum Abendessen gab’s eine schwedische Spezialität “Reiscrem Ala Malaga” oder so – voll lecker und sehr nahrhaft,😁😁🌟 aber es ist ja Weihnachten. Nach einem rundum gelungenen Tag machten wir uns gegen 22 Uhr auf den Heimweg, rudern war angesagt aber die 100 Meter waren unter einem sagenhaft schönen Sternenhimmel ⭐⭐⭐ eher zu kurz als anstrengend. Wir hatten keine Ahnung wie wir unseren Weihnachtsabend verbringen würden, doch mit Freunden in einer einsamen Bucht zu feiern war wunderschön und voll romantisch 😀😀😀

Flußfahrt zum Wasserfall

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *